Die Entwicklung von Siempelkamp

Von der ersten gebohrten Heizplattenpresse bis hin zum vollumfänglichen 24/7 Service provider

Der Ursprung unserer Unternehmensgruppe geht bis in das Jahr 1883 zurück, als Herr Gerhard Siempelkamp – ein Mann der ein Unternehmer mit Herz und Seele war - mit den von ihm entwickelten gebohrten Heizplattenpressen die Textilindustrie revolutionierte und somit den Grundstein für die Unternehmensgründung der Siempelkamp Gruppe legte. In mehr als 13 Dekaden hat sich das Produkt- und Dienstleistungsportfolio von Siempelkamp, so wie die technologische Weiterentwicklung der Maschinen und Anlagen zu einem weltweiten Systemanbieter für eine Fülle an Endindustrien, wie z.B. Holzwerkstoffe, Metallumformung, Verbundwerkstoffe, Rückbau von nuklearen Anlagen bis hin zu komplexen und schwersten Gussteilen entwickelt.

Gründung des Unternehmens

  1. Gründung Siempelkamp

    1883
    1883

    Gerhard Siempelkamp gründet das Unternehmen. Die von ihm entwickelten gebohrten Heizplattenpressen revolutionieren die Textilindustrie.

  2. Eisen- und Metallgiesserei

    1902
    1902

    Für die Zulieferung von Gussteilen für die Maschinenfabrik wird die Siempelkamp´sche Eisen- und Metallgießerei gegründet.

  3. Siempelkamp-Pressen

    1920
    1920

    Siempelkamp-Pressen genießen hohes Ansehen. Sie werden inzwischen auch für zusätzliche Bereiche, wie die Metall-Umformung gebaut.

  4. Faserpressen

    1930
    1930

    Erste Faserpressen sowie die dazugehörigen Trocknungsanlagen und Transportsysteme werden entwickelt. In diesem Jahr erfolgt der Einstieg in die Verfahrenstechnologie.

  5. Start der Überseeexport

    1931

    Erste Überseeexporte in die USA von Sperrholzpressen und Ausrüstungen.

  6. Anlagen für Spanplatten

    1954
    1954

    Herstellung der ersten kompletten Anlage zur Produktion von Spanplatten.

  7. Otto Hahn

    1964
    1964

    Die Giesserei entwickelt und baut die Primärabschirmung des Atomreaktors des nuklear betriebenen Handelsschiffes, der MS „Otto Hahn“.

  8. MDF-Anlage

    1969

    Bau der ersten MDF-Anlage.

  9. Castor ® Behälter

    1975
    1975

    Die Castor ® Behälter zum Transport von radioaktiven Material werden für die GNS (Gesellschaft für Nuklear-Service mbH) von der Siempelkamp Gießerei entwickelt und gefertigt.

  10. Anlagen für OSB-Platten

    1979

    Ein neues Produkt wird geboren: OSB-Platten – auf Siempelkamp Anlagen

  11. ContiRoll®

    1985
    1985

    Die Revolution: Mit einer neuartigen kontinuierlichen Presse zur Holzwerkstoff-Herstellung, der ContiRoll®, schreibt Siempelkamp Geschichte.

  12. NIS

    1997
    1997

    Gründung der „Siempelkamp Nukleartechnik“, heute unter Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft firmiert.

  13. Weltrekord

    1998

    Weltrekord: Ein Laufholm mit einem Gewicht von 260 t wird gegossen

  14. Längste ContiRoll®

    2007
    2007

    Siempelkamp baut die weltweit größte ContiRoll Presse: 76,9 Meter.

  15. Investition in Großbearbeitungsmaschinen

    2010
    2010

    Siempelkamp investiert am Standort Krefeld in neue Großbearbeitungsmaschinen die die spanende Bearbeitung größter Gussteile ermöglichen.

  16. 320t

    2013
    2013

    7ter und bis dato gehaltener Weltrekord der Siempelkamp Gießtechnik: Gegossen werden 320 t Flüssigeisen aus 5 Pfannen gleichzeitig für den Oberholm einer 50 MN Gesenkschmiedepresse.

  17. Größter Auftrag

    2016

    SWISS KRONO SC, LLC ordert MDF-HDF-Anlage für Werk in Barnwell: Größter Auftrag in der Firmengeschichte Siempelkamps.

  18. SLS

    2018
    2018

    Siempelkamp nimmt neues Service- und Logistikzentrum in Bad Kreuznach in Betrieb und ermöglicht damit seinen Kunden schnellste Ersatzteilversorgung innerhalb von 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche.

Social
Ansprechpartner Xing LinkedIn Facebook Suche

Ihr Ansprechpartner bei Siempelkamp

Ihr Ansprechpartner