Siempelkamp News

09.05.2019 | 

Örtlich begrenztes Brandereignis bei Siempelkamp schnell unter Kontrolle

Krefeld, 09 Mai 2019 – Bei thermischen Zerlegearbeiten von Ventilaggregaten aus dem Öl- und Gasleitungsbau ist es am Donnerstagnachmittag zu einem örtlich eingegrenzten Brandereignis bei der Siempelkamp Metallurgie GmbH gekommen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte um 15:07 Uhr, vier Einsatzfahrzeuge sind bereits 10 Minuten später, um 15:17 auf dem Krefelder Betriebsgelände eingetroffen.


Löscheinsatz bei Brandereignis in einer Zerlegegrube der Siempelkamp-Gießerei

Gebrannt hat die Gummierung der Dichtung eines Ventilblocks. Durch die einhergehende starke Rauchentwicklung wurde aus Personenschutzgründen ein direkter Feueralarm ausgelöst. Die durch den Brand entstandenen Rauchgase sind in den Filteranlagen des Schmelzbetriebes gereinigt worden, so dass keine Gefahrenstoffe in die Umwelt gelangten.

Da diese Zerlegearbeiten in geschlossenen Hallen durchgeführt werden, bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für Umwelt und Anwohner.

Das Brandereignis wurde ebenfalls von der einrückenden Feuerwehr entsprechend niedrig eingestuft, so dass das zuletzt eingetroffene Einsatzfahrzeug unmittelbar nach Eintreffen nicht zum Einsatz kam und wieder abrückte.

Der Brand wurde gegen 15:30 Uhr endgültig gelöscht.


Kontakt

Christian Hassler
Marketing & Communication

 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Siempelkampstraße 75, 47803 Krefeld, Germany
Phone: +49 2151 - 92 4303
Fax: +49 2151 - 92 5683
christian.hassler(at)siempelkamp.com