Zahlen & Fakten

Umsatzentwicklung

Die Umsatzerlöse der Siempelkamp-Gruppe betrugen in 2017 € 716,9 Mio. – nach € 732,8 Mio. im Jahr 2016.  Die Gesamtleistung verbesserte sich im Berichtsjahr um € 113,8 Mio. auf € 702,0 Mio.

Auftragseingang

Mit einem Auftragseingang von € 721,4 Mio. (2016: € 624,3 Mio.) konnte die Siempelkamp-Gruppe ihre Planziele insgesamt übertreffen, im Vergleich zum Vorjahr erreichte man ein Plus von 15,5 %. Eine deutliche Steigerung verzeichnete der Maschinen- und Anlagenbau, der sein Planziel deutlich überfüllte: Der Auftragseingang in diesem Bereich lag mit € 601,8 Mio. sehr deutlich über dem Vorjahreswert von € 500,8 Mio. Der Siempelkamp Giesserei gelang es, ihren Auftragseingang mit € 81,1 Mio. gegenüber der Planung zu steigern und auch den Vorjahres-Auftragseingang von € 74,8 Mio. zu übertreffen. Der Geschäftsbereich Engineering und Service agierte wie schon in den Vorjahren im Kontext des Ausstiegs aus der Atomenergie und erreichte einen Auftragseingang von € 52,0 Mio. (2016: € 68,2 Mio.).

Mitarbeiter

Engagierte Teams bilden das wichtige Fundament unserer Gruppe. „Die Kraft beginnt im Maschinenraum“ – diese Maxime vertreten wir in dem Bewusstsein, dass unsere Reputation als Innovationstreiber und Impulsgeber in zahlreichen Marktsegmenten auf dem Einsatz unserer Teams beruht.

Zum Stichtag 31.12.2017 beschäftigten wir 2.919 Mitarbeiter in der Siempelkamp-Gruppe. Dazu kommen insgesamt 66 Auszubildende, die bei Siempelkamp eine gewerblich-technische, kooperative oder kaufmännische Ausbildung absolvieren.

Basiszahlen der Siempelkamp-Gruppe für 2017 (Millionen €, konsolidiert) :


Geschäftsbereiche Auftragseingang Umsatz Gesamtleistung Auftragsbestand Mitarbeiter*
Maschinen u. Anlagenbau 601,8 565,8 568,9 614,5 2276
Engineering u. Service 52 84,9 66,7 41,2 297
Gusstechnik 81,1 87,3 89,8 43,1 342
Holding - 8,5 8,5 - 4
Konsolidierung -13,5 -29,6 -31,9 -8,9 -
Gesamte Gruppe 721,4 716,9 702,0 690,0 2.919
Auszubildende         66
          2.985

* Stand 31.12.