Siempelkamp News

20.01.2016 | 

Siempelkamp erhöht Minderheitsbeteiligung an Pallmann

Krefeld, 20. Januar 2016 – Die Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH hat ihre Minderheitsbeteiligung an der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG mit Stammsitz in Zweibrücken auf 45 Prozent erhöht.


Pallmann Firmenhauptsitz in Zweibrücken

Bereits im April 2012 übernahm der Krefelder Maschinen- und Anlagenbau-Spezialist über seine Tochter, die Siempelkamp Maschinenfabrik Beteiligungs GmbH, eine qualifizierte Minderheit an der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG und der Ludwig Pallmann Verwaltungsgesellschaft mbH. Diese Beteiligung, die bislang 25,1 Prozent umfasste, erhöht Siempelkamp nun auf 45 Prozent.

Als Spezialist für die Zerkleinerungs- und Aufbereitungstechnik stellt Pallmann einen wichtigen Part in der Leistungskette Siempelkamps:
Die Zerkleinerungsmaschinen und Aufbereitungsanlagen für die Holzwerkstoffindustrie aus Zweibrücken passen sich optimal in das Frontend-Lieferspektrum des Krefelder Unternehmens ein.

Kompetenzfaktor „Recycling“: perfekt, gezielt, ausgefeilt

Auch Pallmanns seit vielen Jahren gezielt entwickelter Recycling-Bereich  ergänzt das Spektrum der Siempelkamp-Gruppe: Das Unternehmen liefert leistungsfähige Recyclingmaschinen, passgenau auf den Bedarf moderner Recyclingbetriebe abgestimmt, um wertvolle Sekundärrohstoffe zu erzielen. „Perfekt funktionierende Technik, gezielter Materialaufschluss und ausgefeilte Logistikkonzepte“, lautet die Devise des Systemlieferanten.

Einen großen Stellenwert nimmt die fachgerechte Aufbereitung von Rest- und Altholz für die Vermarktung und Wiederverwendung in der Holzwerkstoffindustrie oder die thermische und energetische Nutzung ein. Neben dem Altholzrecycling erforscht und entwickelt Pallmann auch Recycling-Lösungen für die Bereiche Kunststoff, Bodenbeläge/Metall und Altreifen. Das Lieferspektrum umfasst eine große Bandbreite an Maschinen für diese Kompetenzfelder – z.B. Hammer- und Siebkorn- und Doppelstrommühlen, Doppelwellen-, Einwellen- und Scherleisten-Shredder, Turbofiner und Pralltellermühlen. Diese wirtschaftlichen Recycling-Maschinen und -Anlagen verwerten Abfälle und Reststoffe, erschließen neue Rohstoffquellen und reduzieren Schadstoffe bzw. Treibhausgase.


Kontakt

Christian Hassler
Marketing & Communication
 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Siempelkampstraße 75, 47803 Krefeld, Germany
Tel.: 0049 (2151) - 92 - 4374
Fax: 0049 (2151) - 92 - 5683
christian.hassler(at)siempelkamp.com