Siempelkamp News

21.01.2013 | 

Siempelkamp Nukleartechnik unterzeichnet Teaming Agreement mit Westinghouse


NIS-PAR-Modul im Hintergrund: Westinghouse-Mitarbeiter begutachten die Komponenten von NIS-PAR

Weltweite Vermarktung von NIS-PAR-Modulen für mehr nukleare Sicherheit
Im September 2012 verhandelten die Partner Westinghouse Cooperation, Westinghouse Germany, Siempelkamp Nuclear Services und Siempelkamp Nukleartechnik abschließend einen Vertrag zur weltweiten Vermarktung von NIS-PAR-Modulen (Wasserstoffrekombinatoren). Während dieser Verhandlung konnten die Gäste der Westinghouse USA und Westinghouse Germany die NIS-PAR-Module im NIS-Technikum in Alzenau besichtigen und dabei die Gewissheit festigen, ein hochqualifiziertes Produkt für eine Verbesserung der nuklearen Sicherheit in das Westinghouse-Portfolio aufgenommen zu haben. Bereits seit zwei Jahren bietet NIS mit Westinghouse gemeinsam NIS-PAR-Module als „Integrated Hydrogen Control Solution for Severe Accidents“ an.

Was ist ein NIS-PAR-Modul?
Das NIS-PAR-Modul ist ein Passiver Autokatalytischer Rekombinator zur Beherrschung von Wasserstofffreisetzung bzw. zum Wasserstoffabbau im Störfall in Kernkraftwerken. NIS-PAR startet und arbeitet im Störfall mit Wasserstofffreisetzung selbstständig ohne jegliche Fremdenergie, alleine mit der durch die bei der Wasserstoffrekombination entstehenden Wärme. Durch diese Wärme entsteht im NIS-PAR ein Auftrieb, der die umgebende Atmosphäre durch das Gehäuse saugt. Es ist selbststartend auch unter kalten und nassen Bedingungen. Das katalytische Material Palladium ist auf kugelförmige Pellets von 4 - 6 mm Durchmesser aus Aluminiumoxid aufgebracht und in Kassetten aus schlitzgelochten Stahlblechen eingefüllt. In einem Edelstahlgehäuse sind diese Kassetten in unterschiedlicher Anzahl (max. 44 Stück) senkrecht angeordnet. Eine Hutze schützt vor Sprühwasser, Kaminverlängerungen steigern die Abbauleistung.

Weitere Informationen unter: www.siempelkamp-nis.com


Kontakt

Christian Hassler
Marketing & Communication
 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Siempelkampstraße 75, 47803 Krefeld, Germany
Tel.: 0049 (2151) - 92 - 4374
Fax: 0049 (2151) - 92 - 5683
christian.hassler(at)siempelkamp.com