Siempelkamp News

10.10.2017 | 

Siempelkamp passt die Aus- und Weiterbildung an die digitale Zukunft an

Krefeld, 10. Oktober 2017 – neue Märkte erfordern neue Berufe. Die Herausforderungen, denen sich Unternehmen in aktuellen Märkten begegnen, werden immer vielseitiger. Diesem Trend entgegnet Siempelkamp, indem sich das Unternehmen die eigenen, hochspezialisierten Fachkräfte von morgen auf höchstem Niveau selbst ausbildet.


Fräsbearbeitung

Insbesondere die immer schneller voranschreitende Digitalisierung fordert neue Lösungsansätze und technische Entwicklungen in weiten Bereichen der industriellen Produktion. Diesen Trend fokussiert Siempelkamp schon seit Jahren und  setzt als innovativer Hersteller von Produktionsanlagen, aber auch als Servicedienstleister voll und ganz auf neue Produkte und Dienstleistungen.

Insbesondere die hochinnovativen Anlagen für die Herstellung plattenförmiger Holzwerkstoffe entwickeln sich durch die Möglichkeiten der Digitalisierung rasant weiter: Einsparung von Energie und Rohstoffen sowie optimierte Produktqualitäten sind heute schon Realität.

Und diese Zukunft beginnt mit dem Nachwuchs: Mit dem Ausbildungsjahrgang 2018 treten 26 zukünftige Fachkräfte in neun verschiedenen Berufsfeldern ihre Ausbildung in der Siempelkamp-Gruppe an. Fünf der Auszubildenden werden sich im Rahmen einer dualen Ausbildung außerdem mit einem integrierten Studium auf ihre zukünftigen Aufgabenbereiche spezialisieren. In der Krefelder Zentrale starten 17 Auszubildende in ihre berufliche Zukunft – davon 5 Mechatroniker - während die übrigen 9 Auszubildenden ihren Start in das Berufsleben an den Siempelkamp-Standorten Schloß Holte-Stukenbrock, Bad Kreuznach und Zweibrücken beginnen.

Allerdings sieht Dr. Hans Fechner, Sprecher der Geschäftsführung der G. Siempelkamp GmbH & Co. KG mit großer Sorge die aktuellen Verlautbarungen der IG Metall zur weiteren Verkürzung der Arbeitszeit. „Dies ist kontraproduktiv und führt auf Sicht zur Deindustrialisierung großer Bereiche unserer deutschen Produktionslandschaft“.


Kontakt

Christian Hassler
Marketing & Communication
 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Siempelkampstraße 75, 47803 Krefeld, Germany
Tel.: 0049 (2151) - 92 - 4374
Fax: 0049 (2151) - 92 - 5683
christian.hassler(at)siempelkamp.com