Siempelkamp News

28.04.2017 | 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016, Know-how-Zugewinn in der Gruppe

Krefeld, 28. April 2017 – Die Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH legt für das Geschäftsjahr 2016 eine erfreuliche Bilanz vor. Zudem stockte das Unternehmen zum 1. April seine Beteiligung an der Pallmann Maschinenfabrik von 75% auf 100% auf. Der Zerkleinerungstechnik-Spezialist aus Rheinland-Pfalz ist somit vollständig in die Firmengruppe integriert.


Pallmann Stammsitz in Zweibrücken

Im Geschäftsbereich Maschinen- und Anlagenbau betrug der Auftragseingang im Jahr 2016 €  500,8 Mio. und lag damit um € 36,8 Mio. über dem Vorjahreswert (€ 464,0 Mio.). Das angesichts der verhaltenen Erwartungen konservativ geplante Auftragseingangsziel wurde deutlich übererfüllt. Insbesondere in der Holzwerkstoffindustrie gelang es, wesentliche Aufträge zu gewinnen: Elf Anlagen wurden verkauft. Besonders erfreulich ist der Auftrag der Swiss Krono Group zum Bau einer Komplettanlage für MDF/HDF in Barnwell/USA. Der Lieferumfang bildet das komplette Leistungsspektrum der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH ab. Darüber hinaus verbuchte das Unternehmen wichtige Aufträge aus Europa, Indien, China, Thailand, USA und Australien für sich.

Zugewinn durch Pallmann-Expertise

2017 ist Siempelkamp für ein noch vielseitigeres Lieferspektrum bestens gerüstet. Die vollständige Integration der Pallmann Maschinenfabrik in die Siempelkamp-Gruppe erweitert das Produktportfolio um zentrale Leistungen im Bereich der Zerkleinerungs- und Recyclingtechnologie. Das Unternehmen aus Rheinland-Pfalz fertigt sämtliche Maschinen für die Holzzerkleinerung sowie die Aufschlusstechnologie verschiedenster Rohmaterialien zur Span-, OSB- oder MDF/HDF-Plattenproduktion. Als Recycling-Spezialist nutzt Pallmann sein umfassendes Know-how auch in der Aufbereitung von Altholz, das in großen Mengen zur Holzwerkstoffproduktion genutzt wird.

Zudem besitzt das Unternehmen das weltweit größte industrielle Forschungs- und Technologiezentrum für Zerkleinerungstechnologie und bereichert so die Forschungs- und Entwicklungs-Aktivitäten der Gruppe. Mit Pallmann als 100%-igem Tochterunternehmen bietet Siempelkamp nun alle Komponenten für Holzwerkstoffanlagen an – von der Energieerzeugung und der Baumstammentrindung über die Span- oder Holzfaseraufbereitung, die kontinuierliche Presse ContiRoll® bis zur Einlagerung der fertigen Holzwerkstoffplatten.

Weitere Anknüpfungspunkte gibt es im Bereich der faserverstärkten Kunststoffe, in dem sich Siempelkamp in den letzten Jahren erfolgreich positionierte. Pallmann steuert hier umfangreiche Kenntnisse über aus Agglomerisationsverfahren gewonnene Fiber-Plastic-Composites (FPC) bei, die Naturfasern wie Hanf oder Kork enthalten – oder Wood-Plastic-Composites (WPC) aus Holzmehl und Kunststoff. Diese neuartigen Kunststoffe auf Naturfaserbasis treffen auf ein großes Marktinteresse. Auch in der Wiederverwertungstechnologie besitzt Pallmann hervorragende Kenntnisse, gerade im Recycling carbonfaserverstärkter Kunststoffe.


Kontakt

Christian Hassler
Marketing & Communication
 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Siempelkampstraße 75, 47803 Krefeld, Germany
Tel.: 0049 (2151) - 92 - 4374
Fax: 0049 (2151) - 92 - 5683
christian.hassler(at)siempelkamp.com