Siempelkamp News

24.01.2017 | 

„Hinterm Horizont geht’s weiter“… MDF-Anlage für Pavlovskiy DOK – Holzverarbeitungskombinat

Krefeld, 24. Januar 2017 – 80 % der russischen Holzressourcen befinden sich hinter dem Ural. Dennoch kommen bislang nur 20 % der russischen Holzernte aus dieser Region, während sich vor allem im Westen des Landes eine hochmoderne Holzwerkstoffindustrie etablierte. Dies ändert sich mit dem Engagement des russischen Holzkonzern Pavlovskiy DOK, der etwa 2.000 km hinter dem Ural mit dem Bau einer innovativen MDF-Anlage beginnt und so die ungenutzten Potenziale erschließt. Das Werk entsteht nicht weit von Novosibirsk, ganz in der Nähe von Barnaul, mit mehr als 600.000 Einwohnern die größte Stadt des Altai-Gebietes, Verwaltungszentrum und wichtiger Verkehrsknotenpunkt.


Vertragsunterzeichnung in Krefeld (v.l.n.r.): Carsten Otto (Vertriebsleiter Büttner), Nilguen Binbay (Siempelkamp), Ulrich Kaiser (Vertriebsleiter Siempelkamp), Ivan Klutschnikov (Generaldirektor Pavlovskiy DOK), Hans-Joachim Galinski (Vertriebsleiter GUS Siempelkamp), Roman Billinger (Technischer Vertrieb Siempelkamp) und Konstatin Putintsev (Leiter Siempelkamp Moscow Office)

Die Bauarbeiten im nahegelegenen Pavlovsk haben bereits begonnen und die Planungsarbeiten der Anlagenlieferanten sind schon in vollem Gange. Die bei Siempelkamp in Auftrag gegebene Hauptanlage ist erneut gespickt mit innovativer Technologie „made in Krefeld“, die vor allem auf energiesparende Systeme setzt. So ist die Anlage nicht nur mit einem optimierten Fasersichterkonzept ausgestattet, sondern auch mit der neuen Antriebstechnik Ecodrive sowie mit dem nicht mehr wegzudenkenden, Leim sparenden Ecoresinator.

Druckverteilplatten, ein erweitertes Zylinderbett und viele neue Ausrüstungsmerkmale sorgen darüber hinaus für beinahe isobare Druckverhältnisse in der Presse und ermöglichen hervorragende Plattenqualitäten für das ganze Produktionsspektrum von 2,5 mm bis 40 mm.

Die belgische Siempelkamp-Tochter Sicoplan hat die Gesamtplanung der Anlage einschließlich Frontend übernommen. Zum Siempelkamp-Lieferumfang gehören Sichter, Beleimung, Form- und Pressenstraße inklusive ContiRoll® Presse der 8. Generation im Format 9’ mit optionaler Verlängerungsmöglichkeit, Kühl- und Abstapelanlage, automatisches Zwischenlager, Schleiflinie und Aufteilanlage. Nicht zu vergessen die Automatisierungs- und Antriebstechnik mit Prod- IQ®-Leittechnik, die professionelles Trending, Kommissionsauswertung sowie die Labordaten- und Stillstandsverwaltung möglich macht.

Ein weiteres Unternehmen der Siempelkamp-Gruppe trägt einen ganz wesentlichen Teil bei, die Anlage ganzheitlich auf höchstem Niveau entstehen zu lassen: Fasertrockner und Energiezentrale liefert die Siempelkamp-Tochtergesellschaft Büttner Energie- und Trocknungstechnik GmbH. Eine 50 MW-Feststofffeuerungsanlage generiert die Wärmeenergie für Prozess und Gebäude. Ein Konzept, das den Standort völlig unabhängig macht von fossilen Brennstoffen.

Der Montagebeginn ist für das vierte Quartal 2017 angesetzt, die erste Platte soll im Sommer 2018 verpresst werden.


Kontakt

Christian Hassler
Marketing & Communication
 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Siempelkampstraße 75, 47803 Krefeld, Germany
Tel.: 0049 (2151) - 92 - 4374
Fax: 0049 (2151) - 92 - 5683
christian.hassler(at)siempelkamp.com