Siempelkamp News

21.12.2016 | 

Siempelkamp erhöht Beteiligung an Pallmann auf 75 Prozent

Krefeld, 19. Dezember 2016 – Die Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH erhöht ihre Beteiligung an der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG mit Stammsitz in Zweibrücken auf 75 Prozent.


Refiner von Pallmann (v.l.n.r.): Zentrale Steuereinheit (vorne), Hochlauf- und Hauptmotor, Kupplung mit Scheibenbremse (hinten), Lagergehäuse des Refiners mit Mahlraum und Kocherunterteil sowie Austrag- und Zuführschnecke (vorne)

Im Leistungsspektrum der Siempelkamp-Gruppe kommt Pallmann als Spezialist für die Zerkleinerungs- und Aufbereitungstechnik eine wichtige Rolle zu. Bei Anlagenbetreibern aus der Holzwerkstoffindustrie gehören die Zerkleinerungsmaschinen und Aufbereitungsanlagen zu den gefragten Lieferumfängen. Zentraler Benefit für Kunden: Perfektion in der Zerspanung und Zerfaserung unterschiedlicher Holzarten, dazu Kompetenz im immer wichtigeren Recycling-Bereich.

Die Integration des Zweibrücker Unternehmens führt der Krefelder Maschinen- und Anlagenbau-Spezialist daher fort: Die zuletzt Anfang 2016 auf 45 Prozent gesteigerte Beteiligung an der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG und der Ludwig Pallmann Verwaltungsgesellschaft mbH erhöht Siempelkamp zum 15.12.2016 auf 75 Prozent.

Dipl.-Kfm. Stefan Wissing neuer Sprecher der Geschäftsführung

Mit der Mehrheitsübernahme durch die Siempelkamp-Gruppe wird auch die Geschäftsführung der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG neu geordnet.

Dipl.-Kfm. Stefan Wissing, bislang Sprecher der Geschäftsführung der Siempelkamp Maschinen und Anlagenbau GmbH wurde mit Wirkung zum 15.12.2016 zum Sprecher der Geschäftsführung der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG bestellt.
Herr Wissing ist gleichzeitig als Sprecher der weltweit operierenden Siempelkamp Logistics & Service GmbH für das gesamte Geschäftsfeld Service der Siempelkamp-Gruppe zuständig.

Die Herren Dr.-Ing. Hans Fechner und Dr. Claus Maack scheiden zum Jahresende 2016 aus der Geschäftsführung der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG aus.

Für 2017 stehen zahlreiche Herausforderungen auf der Pallmann-Agenda. Die MDF-Zerfaserung, das Zerspanen für OSB- und Spanplatten sowie das Agglomerieren von Dämmstoffen gehören dazu. So entstehen Wood-Plastic-Composites aus Holzmehl und Kunststoff (WPC) oder Fiber-Plastic-Composites (FPC), in denen Naturfasern wie Hanf oder Kork enthalten sind. Unter dem Stichwort „end of life tire“ widmet sich das Unternehmen zudem der Wiederverwertung von Altreifen.  

Ein weiteres Asset, mit dem Pallmann das Siempelkamp-Kompetenzgefüge bereichert: In Zweibrücken befinden sich 120 Zerkleinerungsmaschinen im hauseigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum. Mit diesem Equipment widmet sich das Team der Verfahrensentwicklung, der Weiterentwicklung seiner Maschinen und dem Austesten von Neuentwicklungen. Kunden aus aller Welt führen hier gemeinsam mit den Pallmann-Verfahrensingenieuren Versuche durch, um Innovationen in ihren Branchen anzustoßen.


Refiner-System mit  Zuführung


Kontakt

Christian Hassler
Marketing & Communication
 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Siempelkampstraße 75, 47803 Krefeld, Germany
Tel.: 0049 (2151) - 92 - 4374
Fax: 0049 (2151) - 92 - 5683
christian.hassler(at)siempelkamp.com