Siempelkamp News

27.10.2016 | 

Lokaler Brand in Fertigungslager bei Siempelkamp

Krefeld, 27.10.2016 - Bei Schweißarbeiten ist es gegen 19:00 Uhr auf dem Betriebsgelände der Siempelkamp Maschinenfabrik zu einem örtlich begrenzten Brandereignis gekommen. Dieses wurde von der Krefelder Feuerwehr umgehend unter Kontrolle geracht. Bei dem Brandereignis gab es keine Personenschäden und keine Auswirkung über den direkten Brandort hinaus. Es bestand keine Gefahr für Anwohner und Umgebung.


Löscheinsatz bei Brand in Siempelkamp Maschinenfabrik

Die Maschinenfabrik umfasst Fertigungsanlagen für den Maschinenbau. Gebrannt hat es in einer Lagergrube, in der Maschinenbauteile versandfertig verpackt gelagert werden. Die Grube ist großflächig mit Stahlplatten abgedeckt. Dadurch war das Brandereignis lokal sehr eingegrenzt. Durch Funkenflug bei Schweißarbeiten hat sich Verpackungsmaterial entzündet. Direkt nach dem Ereignis wurden vorsorglich Messungen auf dem Betriebsgelände und im unmittelbaren Umfeld durchgeführt: Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung der Anwohner.

Die Zusammenarbeit mit den Behörden und das Krisenmanagement von Siempelkamp haben gut funktioniert. Umgehend mit dem Auftreten des Ereignisses wurden alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt. Die Feuerwehr Krefeld wurde sofort um 18:56 Uhr informiert und konnte dadurch das Brandereignis zügig unter Kontrolle bringen. Stefan Wissing, Sprecher der Geschäftsführung der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH, bedankte sich bei den Einsatzkräften für das schnelle und kontrollierte Eingreifen.


Kontakt

Christian Hassler
Marketing & Communication
 

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Siempelkampstraße 75, 47803 Krefeld, Germany
Tel.: 0049 (2151) - 92 - 4374
Fax: 0049 (2151) - 92 - 5683
christian.hassler(at)siempelkamp.com